Wer wählt wen?

Die Organe der NGG*

* vereinfachte Darstellung. s. NGG-Satzung für Details

Gewerkschaftstag -  das höchste Organ

 

Gemäß der NGG-Satzung ist der Gewerkschaftstag das höchste Organ der NGG. Hier wird über die gewerkschaftspolitischen Grundsätze, aber auch über eine Reihe von Personalien entschieden. 

Die NGG ist eine Organisation mit demokratischer Meinungs- und Willensbildung - die Mitglieder in den Betrieben bestimmen die Politik. Sie wählen Delegierte, die auf den verschiedenen Ebenen und als Teil der unterschiedlichen NGG-Organe ihre Interessen vertreten.

 

Die Delegierten stimmen auf dem Gewerschaftstag u.a. über die Mitglieder des Geschäftsführenden Hauptvorstandes (GHV) ab. Sie bestimmen also, wer als NGG-Vorsitzende/r und als stellvertretende/r Vorsitzende/r die NGG nach "innen und außen vertritt" und "die Geschäfte der Gewerkschaft NGG führt" (=NGG-Satzung).

 

Andere Personalien, zum Beispiel die ehrenamtlichen Mitglieder des NGG-Beirats und des -Hauptvorstandes, werden auf Landesbezirks- oder Regionsebene gewählt und vom Gewerkschaftstag bestätigt. 

 

Informationen zu den Kandidatinnen und Kandidaten für den NGG-Vorsitz und stellvertretenden Vorsitz, für den Vorsitz des Hauptausschusses, als Mitglied des Hauptvorstandes und des Beirates finden Sie unter "Kandidatinnen / Kandidaten", bzw. ín der "Kandidatenbroschüre".

Wahlen

Wer steht zur Wahl?

Kandidatinnen und Kandidaten

Auf dem Gewerkschaftstag werden eine Reihe von Ämtern gewählt oder bestätigt. Informationen zu den Kandidierenden finden Sie hier.

Seite drucken

© Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG)